Pränataldiagnostik

Bremer Netzwerk

24 Wochen - ein aufrüttelnder Film

24 Wochen

Sie standen den Besucherinnen im Anschluss an den Film für Fragen und Diskussion zur Verfügung. Eine Beratung zu allen Fragen und Unsicherheiten beim Thema der vorgeburtlichen Untersuchungen und möglichen Behinderung des noch ungeborenen Kindes gehört mit in den Aufgabenbereich der SkF-Schwangerschaftsberatungsstelle.

Der Film "24 Wochen" zeigt ein Paar, das ein Kind erwartet und bei einer Ultraschalluntersuchung erfährt, dass ihr ungeborenes Kind das Down-Syndrom hat. Was dieses Paar erlebt, Frage, Zweifel, Sicherheit und Unsicherheit, die Entscheidungskonflikte, die Entscheidungsfindung, die es gemeinsam und jeder für sich allein durchlebt, dies alles zeigt der Film. Die eigenen Überzeugungen als Zuschauer/in geraten gehörig ins Wanken.

Der Film geht unter die Haut und lässt die verzweifelte Situation der betroffenen Frau spürbar werden. Dass medizinisch inzwischen so vieles möglich ist, wirft grundlegende ethische Fragen auf und bringt neue persönliche Entscheidungskonflikte mit sich. Uns ist wichtig, die betroffene Frau oder das betroffene Paar nicht wertend zu beraten, ihnen die verschiedenen möglichen Alternativen aufzuzeigen und gemeinsam mit ihnen herauszuarbeiten, welche für sie die richtige ist und mit welcher Entscheidung sie gut weiterleben können.