URL: www.skf-bremen.de/ueber-uns/hintergrundinfos/pressemitteilungen/fortbildung-fuer-haupt-und-ehrenamtliche-mitarbeiterinnen-des-skf-d45bfcfd-8b8a-4499-9675-dd4f770203
Stand: 04.07.2016

Pressemitteilung

Fortbildung für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen des SkF

Aufgrund der Vielzahl von Flüchtlingsfrauen unter den Kundinnen und Klientinnen haben haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen des Sozialdienstes Katholischer Frauen in Bremen an einer Fortbildung teilgenommen. Referentin war Barbara Schneider vom "Verein Zuflucht – ökumenische Ausländerarbeit". Es ging um die Frage, welche formalen Wege Flüchtlinge gehen müssen, wenn sie nach einer langen und meist gefährlichen Flucht an einer europäischen Grenze ankommen und eine neue, sichere Heimat suchen.
Barbara Schneider schilderte informativ und kurzweilig die einzelnen Schritte bis zur Bewilligung des Asylantrags – oder bis zur Abschiebung. Sie beschrieb und erklärte gesetzliche und politische Rahmenbedingungen. Die Beteiligten hatten viele Fragen und diskutierten mit großem Engagement. Die Referentin positionierte sich klar, dass die Hilfe für Flüchtlinge unserem christlichen Auftrag entspricht, und sie rundete den Nachmittag ab mit einem Hinweis auf die Möglichkeit des Kirchenasyls als eine konkrete Methode, Menschen in großer Not zur Seite zu stehen.
Neben 14 Ehrenamtlichen profitierten vier hauptamtliche Mitarbeiterinnen von dieser kleinen Schulung. Eine zweite ist für August geplant. Dann wird Rania Enan vom Arabischen Frauenbund über den kulturellen Hintergrund von Frauen aus arabischen Ländern sprechen. Die zunehmende Zahl von Flüchtlingsfrauen in der Kinder- Kleiderei und im Café NeLe stellt unsere Ehrenamtlichen vor immer neue Herausforderungen, für die sie sich durch die Fortbildung die erforderliche Unterstützung bekommen.